Download digitaler Dateien in WooCommerce funktioniert nicht

Vielleicht ist dir das Problem untergekommen und wenn ja, hast du nach einer Lösung gesucht und bisher noch keine gefunden.

In meinem konkreten Fall gibt es auf einem Kundenshop ein eBook zu kaufen und danach unmittelbar als Download. Leider kam in letzter Zeit der Fehler vor, dass die Kunden sich meldeten und sich beschweren, dass der Download nicht funktioniert.

Ich habe zunächst versucht, alle möglichen Plugins zu aktualisieren, bzw. zu reduzieren oder gegen moderne Lösungen auszutauschen. Da die Seite auch noch nicht auf Gutenberg umgestellt war und noch mit Plugins für den Classic Editor lief, habe ich – nachdem ich keine Fehler in den Produkteinstellungen gefunden hatte – versucht, hier das Problem zu lösen.

Hat nicht funktioniert, aber der Seite einiges an Plugins gespart und in der Folge auch die Sicherheit der Seite erhöht (weniger Einfallstore).

Dann habe ich geschaut, ob es sich ändert, wenn ich einen anderen Zahlungsanbieter mit einsetze und den (bisher) absolut empfehlenswerten Dienst Stripe.com eingebaut. Stripe ist um Welten besser (und günstiger) als PayPal – aber wenn du PayPal brauchst, musst du halt trotzdem PayPal mit einbauen.

Am Zahlungsdienstleister lag es auch nicht. Zurück ans Reißbrett.

Hier mal kurz ein Einblick in die Konfiguration des Produkts:

Verkaufseinstellungen des eBooks auf einer Kundenseite.

Wir können sehen:

  • es ist ein einfaches Produkt
  • es ist ein virtuelles Produkt (eBook)
  • es ist herunterladbar
  • den Preis
  • den Namen und Dateipfad
  • das Downloadlimit
  • der Ablauf des Downloads
  • Steuerstatus
  • und veröffentlicht ist es auch

Und wenn ich den Dateipfad öffne, bekomme ich das eBook auch angezeigt.

Also eigentlich müsste alles funktionieren und es hat mich fast um den Verstand gebracht, weil ich die Lösung nicht finden konnte.

Bis ich in einem alten WordPress Thread zu WooCommerce auch auf dieses Problem gestoßen bin und eine Lösung präsentiert bekommen habe, die auch schlußendlich funktioniert hat und auch dein Problem lösen wird:

Lade die Datei, die du zum Download anbieten möchtest, über die WordPress Mediathek hoch und gib diese URL als Downloadpfad an.

Ja, das ist die Lösung. Ganz einfach.

In meinem Fall hatten wir das eBook mittels FTP in ein separates Verzeichnis gespeichert und diesen Link als den Dateipfad angegeben. Das ging auch über lange Zeit gut, aber seit einigen Wochen gab es diese Fehler und seitdem das eBook über die Mediathek hochgeladen ist und diese URL als Dateipfad hinterlegt wurde, klappt es.

Wenn du also einen Link zu einem Cloudspeicher wie Dropbox o. ä. drin stehen hast und das nicht funktioniert (und die Dateien jetzt nicht hunderte MB groß sind), dann lade sie einmal so hoch und schau, ob es funktioniert.

WooCommerce erstellt sowieso einen verschlüsselten Downloadlink, damit der direkte Dateipfad dem Käufer nicht ersichtlich ist (weil sonst könnte der ja ganz einfach geteilt werden), also gibt es insofern hier keine Probleme.

Im Regelfall ist damit das Problem gelöst. Wenn es trotzdem auftreten sollte, lass es mich wissen, vielleicht hat sich inzwischen ja wieder was geändert und der Artikel bedarf einer Ergänzung.

Aber falls nicht, hast du hiermit endlich die Lösung gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Share via
Copy link